HOME KREFELD NEWS LINKS DOWNLOAD KONTAKT
  
    
Hauptmenü
Sport
Musik & Film
Zahlen & Fakten


Gerichtsurteile : Zivilrecht - Füttern verboten! Wer das ignoriert, muss teuer büßen
am 15.02.2015 16:07:08 (866 x gelesen)
Gerichtsurteile

Obwohl es in der Stadt nicht erlaubt war, Tauben und Schwäne zu füttern, gab Barbara S. ihnen Brot. Die Quittung: ein Bußgeld von 800 €. Zu Recht! Ausnahmen gibt's nur für Tierschützer.
OLG Koblenz, Aktenzeichen: 2 SsBs 105/12

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Artikel bewerten -
Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.



Artikel-Themen



Copyright © 2001-2015 by PersonalBit
PersonalBit.de seit 19.09.2006 [vormals PC-Hilfe-Christian.de seit 21.09.2004]

Linktausch.at |  PersonalBit Blog |  Der Lord |  Formel 1

Design by 7dana.com